Willkommen beim TuS Hohnstorf (Elbe) von 1925 e.V.!  Aktueller Stand 15.02.18: Zum Aktualisieren am PC oben Taste  F5  drücken!

Startseite

 Sporthalle 
Wochenplan

Wochenenden
 

 Sportangebot 
pdf-Format

Word-Format_(doc)
 

 Versammlungsraum 
reservieren
 

 Service 
Kontakt
Wir über uns
Mitglied werden
Downloads

Impressum
   

Aerobic
Basketball
Bauch-Beine-Po
Deichlauf
Ausschreibung 2018
 
Laufstrecken 2018
 Ergebnisse 2017
 Fotogalerie 2017
Fitness vormittags
Fußball
 Abteilungsleitung
 
Spielergebnisse
 Jugendtraining
 
Homepage
 
Alte Herren-HP
Gesundheit
 
Fitness + Kurse
Gymnastik
 
Damen (55+)
 
Herren (55+)
 
Damen (20-60)
Handball
 Spielberichte
 Jugendhandball (FV)

Herz-Sport

[Krabbelgruppe]
Kurse
Lauftreff

Pilates

Radsport
Reha-Sport
[Sportabzeichen]
Tai Chi
Tennis
Theater

Tischtennis

Turnen
Trampolin

Volleyball

Walking
Zumba Fitness®

Acrobat-Reader zum Herunterladen (Link zu www.adobe.com)

hohnstorf.de

Unser Verein wird gefördert durch
Sport AS Lüneburg
Rote Straße 12
Tel. 04131-731000.

 Nachrichten und Mittteilungen

Jahreshauptversammlung 2018 (Kurzfassung)
Der 1. Vorsitzende Peter Pfeffer konnte im Saal des Restaurants „Zum Hohnstorfer“ vor etwa 100 Anwesenden zunächst zahlreiche geladene Gäste begrüßen.
Es
folgten dann Ehrungen für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft, insgesamt 26 Personen. Annegreth Wolter erhielt die goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) verliehen.

Geehrt
für besondere sportliche Leistungen wurden Tennis-Juniorin Madleen Michels (Tabellenerste im Niedersachsenpokal), die Tennis-Herren 30 (Aufstieg in Bezirksklasse), Läufer Knut Erdtmann (Bezirksmeister 10.000m-Bahnlauf, Kreismeister über 3.000 und 5.000m in der AK55), die Basketball U12 (Meister Bezirksliga Ost) und die 1. Fußball-Herren-Mannschaft (Aufstieg in die Kreisliga).

I
m Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden musste die Versammlung dann hören, dass die seit 2005 bestehende Herzsportgruppe, die einzige in der näheren Umgebung, ihren Übungsbetrieb zum Ende April 2018 einstellen muss, weil die Zahl der begleitenden Ärzte abgenommen hat. Ein Vorschlag an die zuständigen Sportverbände, stattdessen versierte Rettungssanitäter einzusetzen, sei ohne positive Resonanz geblieben, berichtete Peter Pfeffer.
Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war „Zukunft des TuS“. Der 2. Vorsitzende Jens Kaidas zeigte sich besorgt über die sinkenden Mitgliederzahlen: Im Januar 2016 waren es noch 1104, Anfang diesen Jahres nur noch exakt 1.000 gewesen. Diesen Trend höre man zwar auch aus vielen anderen Sportvereinen, aber man müsse sich Gedanken über die Gründe machen.
Der
1. Vorsitzende berichtete von einem Gespräch einiger Vorstandsmitglieder mit Fachkräften des Kreissportbundes (KSB) zum passenden Thema „Sportvereine stark machen“. Im April soll dazu am Samstag, 07. April 2018, von 10 - 15 Uhr im Vereinsheim ein erster Auftaktworkshop stattfinden.

Nach Grußworten der Gäste, die überwiegend „Flachgeschenke“ überreichten, erläuterte Geschäftsführerin Annette Kork den Kassenbericht 2017 und Haushaltsplan 2018. Die Annahme war dann eine Formsache. Der bisherige 2. Vorsitzende Jens Kaidas trat nicht wieder an und damit blieb dieser Vorstandsposten unbesetzt. Die Vorstandsmitglieder für Finanzen Annette Kork und für Gesundheitssport Kerstin Detels wurden einstimmig wiedergewählt. Ein Vorstandsmitglied für Veranstaltungen wurde nicht gefunden. Als Kassenprüfer wurden Nick Möller und John Christopher Knorr bestätigt.
Zum
Schluss der Veranstaltung wurden kurze Videos aus verschiedenen Abteilungen gezeigt, die später einmal auf der TuS-Internetseite präsentiert werden sollen. Der Vorstand hatte den Profifilmer Stefan Tomaszewski aus Lauenburg dafür gewonnen. Die Anwesenden waren von dieser Art Werbung für den Verein sehr angetan und spendeten spontan Beifall.

Text und Bilder: Ortwin Kork
Der vorstehende Text ist stark gekürzt, hier in voller Länge (pdf-Datei) ...

Hohnstorf bleibt weiter am Basketball
Die Basketballer des TuS Hohnstorf haben das Rennen um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga noch etwas spannender gemacht. Der Tabellensechste schlug Spitzenreiter BTS Neustadt III mit 55:49 (14:8, 33:29, 48:45) und halt damit Kontakt zur dicht gedrängten Spitze.
Jeder kämpfte heute für den anderen, eine tolle Teamleistung in der Defense, stellte der gut aufgelegte Kapitän Chris Mey fest. In der 25. Minute gab es den letzten Rückstand mit 37:38, ab da führte stets das Team von der Elbe. Das lies sich von der überharten Gangart der Bremer nur wenig beeindrucken. Sechs Punkte in Folge von Georgiev und ein Dreier von Schlender sorgten für die 46:39 Führung, die man nicht mehr hergab.
Saf (LZ)
TuS: Georgiev (15/2), Mey (12), Möller (10), Schlender (7/1), Forster (5), K.Kohlmeyer (4), J. Kohlmeyer (2), Knorr, Schulz, Parakenings.

"Tag des Kinderturnens"

Er war bei der gemeinsamen Veranstaltung des TuS Hohnstorf (Adine Oelfke) mit dem FC Echem (Claudia Fischer) ein voller Erfolg. Knapp 50 Kinder hatten am Samstag (11.11.2017) in der Sporthalle am Elbdeich ihren Spaß. Es galt an zwölf Stationen Aufgaben wie Schwingen, Rollen, Fühlen, Springen, Tanzen und Werfen zu erfüllen und damit das "Kinderturnabzeichen für Alle" zu erringen.
Diese Aktion war nur durch viele Eltern, die uns helfend zur Seite standen, möglich. Hierfür bedanken wir uns. Es war ein toller Vormittag.

Text und Bild © Claudia Fischer

Niedersächsische Tennis-Pokalsiegerinnen
Madleen
Michels und Isabella Jahnke sind ungeschlagen in der Bezirksliga “Juniorinnen-B“ niedersachsenweit. Nachdem sie in der offiziellen Punktspielsaison Staffelsieger wurden, durften sie an der Pokalrunde der besten 2er-Mannschaften in der für diese höchsten Klasse Niedersachsens teilnehmen.
Sie
starteten erfolgreich im Viertelfinale mit 3:0 gegen den TSC-Hannover-Isernhagen-Süd. Im Halbfinale gegen den TC Fallersleben gingen sie erneut mit 2:1 als Sieger hervor.
Das
abschließende Finale gegen den TV Lohne gestaltete sich als wahrer Krimi: Isabella verlor ihr Einzel mit 1:6/6:2/8:10, Madleen gewann ihres 6:0/6:4. Das anschließende und entscheidende Doppel war hart umkämpft. Mit großem Kampf- und Teamgeist gelang es den beiden am Ende, den dritten und entscheidenden Punkt mit 6:4/5:7/10:6 zu holen.
Isabella
und Madleen haben ihre erste gemeinsame Saison erfolgreich gemeistert und schließen diese als Niedersächsische Pokalsiegerinnen der Bezirksligen ab.
Herzlichen Glückwunsch
zu dieser tollen Leistung!
Text: Andreas Ammon, Foto: Detlef Michels

Handballarchiv alles ...
Handball Deutschland-Frankreich in Hohnstorf
Mehr ...
Michelle
Hasemann und Ronja Fritz bei HVN Erstsichtung Mehr ...
Minihandballer-Faschingsturnier bei HSG Elbmarsch
Mehr ...
Handball-EM: Public Viewing in der Sporthalle Mehr ...

 Termine und mehr

"Unser Sportjahr 2017", Jahresheft für die JHV 2018
Die
bei DT Offsetdruck (Lauenburg)
gedruckten Broschüren mit den Berichten der Abteilungen und Gruppen sind als pdf-Datei abzurufen.
Jahreshefte:
2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008

Herzsport läuft Ende April 2018 aus
Mehr als 14 Jahre lang haben uns Mediziner aus Lauenburg, Hohnstorf und Artlenburg unterstützt, indem sie - wie von den Krankenkassen gefordert - bei den Herzsportstunden anwesend waren. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar und haben Verständnis dafür, dass einige ausscheiden wollen, weil sie sich anderweitig engagieren. Unsere Bemühungen weitere Ärzte aus der Umgebung für diesen ehrenamtlichen Dienst zu gewinnen, waren erfolglos geblieben.
Unsere
Idee, statt dessen qualifizierte Rettungs- oder Notfallsanitäter einzusetzen, wird vom Landessportbund Niedersachsen noch nicht so recht wahrgenommen. Dazu müsste es wohl auch erst Gespräche mit den Krankenkassen geben, ein mühsamer Weg.
Schade
für unsere Herzsportler!

Rotweiße Nacht Oktoberfest 2017
Bilder von Piter Wichers

Rotweiße Nacht Oktoberfest 2016
Video mit Fotos von Piter Wichers 
Dauer ca. 6 min., 48,7 MB
WLAN wegen des Datenumfangs empfohlen!

Bonushefte der Krankenkassen abstempeln
in der Geschäftsstelle Rehwiese 36 G (Hohnstorf (Elbe) werktags in der Zeit von 9 - 12 und 14 - 18 Uhr. Bitte vorher telefonisch anfragen!
Alternative: In den TuS-Briefkasten (Sportzentrum oder Sporthalle) mit einem frankierten Rückumschlag.

Der TuS-Beitrag ist nicht steuerlich absetzbar
Bevor Sie die Geschäftstelle wegen einer Bescheinigung kontaktieren,
hier die Informationen lesen...

Einzelkämpfer

Statt moosgrün soll die Stehtraverse im Sportzentrum tus-rot gestrichen werden. Damit es gut wird, musste der verwitterte Schriftzug weg. "Umbrandet" vom U12-Training auf dem einen und 4Players-Fußballturnier auf dem anderen Platz zog Andreas Studt (stellv. Fußball-Abteilungsleiter) diese mühselige Arbeit durch.

Förderverein Jugendbasketball

Im August dies Jahres
2017 haben wir zur Unterstützung unserer Nachwuchstalente den „Förderverein Hohnstorfer Jugendbasketball e. V.“ gegründet.
Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports und in diesem Zusammenhang das Basketballgeschehen im Jugendbereich des Hohnstorf/Elbe intensiv zu fördern.
Zu den Fördermaßnahmen gehören insbesondere die Unterstützung der Basketballabteilung des TuS Hohnstorf/Elbe zum Beispiel bei der Beschaffung von Spiel-, Trainings- und Ballmaterial für die Jugendmannschaften, Zahlung von Fahrtkostenzuschüssen, Bezuschussung bei der Aufwandsentschädigung von Jugendtrainern, Bezuschussung von Turnieren, Trainingslagern und Bezuschussung von Auswärtsfahrten.
Der Förderverein ist bereits durch das Finanzamt Lüneburg als gemeinnützig anerkannt, so dass wir bei Bedarf eine Spendenbescheinigung erteilen können.
Mit nur einem Euro im Monat (Mitgliedsbeitrag mindestens 12 Euro/Jahr) kannst auch Du Mitglied unseres Vereins werden und unsere Nachwuchstalente fördern.
Du hast Interesse an einer Mitgliedschaft oder möchtest spenden?
Dann erhältst Du nähere Informationen zunächst über unsere Homepage (www.hohnstorf-basketball.de) oder sprich uns gerne persönlich an!
Klaas Kohlmeyer (Vorsitzender Förderverein)