Willkommen beim TuS Hohnstorf/Elbe von 1925 e.V.!      Stand 02.04.17

Handball-Archiv

Zur Startseite zurück ...

Sporthalle
Wochenplan
Wochenenden

Sportangebot
pdf-Format

Word-Format_(doc)

Versammlungsraum
reservieren

Service
Kontakt
Wir über uns
Mitglied werden
Downloads

Impressum
   

Aerobic
Basketball
Bauch-Beine-Po

Deichlauf
Ausschreibung_2017
 Anmeldung 2017 
 Strecken 2017
 
Ergebnisse Vorjahr
 
Fotogalerie Vorjahr
Fitness vormitt
ags
Fußball
 Abteilungsleitung
 
Spielergebnisse
 Jugendtraining
 
Homepage
 
Alte Herren-HP
Gesundheit
 
Fitness + Kurse
Gymnastik
 
Damen (55+)
 
Herren (55+)
 
Damen (20-60)
Handball
 Spielberichte
 
Jugendhandball (FV)
Herz-Sport

[Krabbelgruppe]
*
Kurse
Lauftreff

Pilates

Radsport
Reha-Sport
[Sportabzeichen]*
Tai Chi
Tennis
Theater
*
Tischtennis

Turnen
[Trampolin]*
Volleyball

Walking
Zumba Fitness®

Acrobat-Reader zum Herunterladen (Link zu www.adobe.com)

hohnstorf.de

Unser Verein wird gefördert durch
Sport AS Lüneburg
Rote Straße 12
Tel. 04131-731000.

*wird zur Zeit nicht angeboten.

Handballereignisse


Ho Ho Ho - Weihnachtsmann
bei den Handballminis

Die Weihnachtsfeier der Handball-Minis und Superminis am Montag, 19. Dezember war ein schöner Ausklang für das Jahr 2016. Wie schon in der Vergangenheit trafen sich die jüngsten Hohnstorfer Handballer nicht zum Training, sondern - zusammen mit Geschwistern, Eltern und Omas und Opas - auf der weihnachtlich geschmückten Galerie in der Sporthalle. Dort war eine große Kaffeetafel gedeckt, die mit leckeren Kuchen- und Keksspenden der Eltern vervollständigt wurde. Allerdings fand die „große Überraschung" für die Kinder in der Sporthalle statt. Hier gab es nämlich eine Weihnachtsvorstellung des Puppentheaters „Kollin Kläff" aus Bergedorf (vielen Dank nochmals dem Förderverein Jugendhandball in Hohnstorf e.V. sowie der Handballabteilung ). Kollin Kläff und seine Freunde begeisterten nicht nur die „Kleinen", auch die „großen Leute" hatten ihren Spaß. Toll war auch, dass der Weihnachtsmann am Ende des Weihnachtsstückes mit jedem Kind persönlich sprach und eine kleine Süßigkeit überreichte….. es waren wohl alle sehr artig in diesem Jahr ;-)

Die Handballminis wünschen allen Hohnstorfern fröhliche Weihnachte und einen guten Rutsch in Neue Jahr!

Text und Bilder: Christine Darm

Hohnstorfer Handballminis „On Tour"
Am
13. November 2016 nahmen die Hohnstorfer „Minis" (Jahrgänge 2008/2009) und zum ersten Mal auch die „Superminis" (Jahrgänge 2010/2011) an einem Regions-Handballturnier in Bardowick teil.
Unsere Minis mussten gegen die Mannschaften aus Adendorf, Gellersen und Bardowick antreten. Spannende Spiele, bei denen man sehr gute Fortschritte aller beteiligten Spieler und Spielerinnen erkennen konnte! Und obwohl die Tore in dieser Altersklasse nicht offiziell mitgezählt werden, wussten unsere Minis, dass sie jedes Spiel gewonnen hatten …

Bei
den Superminis kamen die Mannschaften aus Eyendorf, Lüneburg und Bardowick. Und auch die jüngsten Hohnstorfer Handballer/innen machten ihre Sache sehr gut. Für viele war es das „aller-allererste Spiel" und ich glaube, die Spiele endeten alle unentschieden… oder so…. ;-)
Auf jeden Fall hat das Turnier dem Handballnachwuchs viel Spaß gemacht und die „heiß" ersehnte Medaille bei der Siegerehrung krönte sozusagen einen tollen Handballtag!!!
Text und Bilder: Christine Darm
Zum Vergrößern Bilder anklicken!

2. SPARDA Sportiv Cup der Hohnstorfer Handballminis

Am Samstag, 04. Juni 2016, war es endlich wieder soweit: in der Hohnstorfer Sporthalle fand der 2. SPARDA Sportiv Cup für Minihandballmannschaften statt. Die Nachwuchshandballer (Jahrgänge 2007 und 2008) des TSV Bardowick, der HSG Elbmarsch, des MTV Embsen und des TuS (2 Mannschaften) sowie die Superminis (Jahrgänge 2009 und jünger) aus Bardowick, Elbmarsch und Hohnstorf zeigten den zahlreichen „Fans" (Eltern, Geschwister, Omas und Opas und Freunden) zum Abschluss der Saison, was sie im Training alles gelernt und wie sie sich sportlich weiterentwickelt haben. Nach einem gemeinsamen „Aufwärmen" standen die Handballspiele sowie für jede Mannschaft ein Spieleparcours mit 3 Stationen auf dem Programm. Beim Pedalofahren, Dosenwerfen und einer „Takeshi"-Hindernisbahn waren Treffsicherheit, Geschicklichkeit und Mut gefragt. Mit Bravour nahmen alle Kinder die Herausforderungen an und waren mit Spaß und Freude bei der Sache. Es wurden so tolle Leistungen erzielt, dass am Ende jede Mannschaft mit Goldmedaillen, Siegerurkunde und einer von der Sparda-Bank gesponserten „Siegesprämie" belohnt wurde.
Ein
herzliches Dankeschön an alle Helfer dieses Turniers, ohne deren Einsatz solche Veranstaltungen nicht stattfinden könnten, sowie dem Förderverein Jugendhandball in Hohnstorf und der Handballabteilung für die finanzielle Unterstützung.
Fazit:
Es war ein toller Nachmittag, der allen viel Spaß gemacht hat, sodass im nächsten Jahr sicherlich der 3. SPARDA-Sportiv Cup für Minihandballer in Hohnstorf stattfinden wird!
Text: Christine Darm / Foto: Martin Hasemann

Handball
Weibliche C-Jugend

Ungeschlagen und verlustpunktfrei Staffelsiegerin Regionsliga Staffel 2
mit 20:0 Punkten und 263:138 Toren


14.4.2016.
Am letzten alles entscheidenden Spieltag unserer WJC war mindestens ein Unentschieden Pflicht, um den Staffelsieg für den TuS Hohnstorf zu sichern.
Der
MTV Schwarmstedt unterlag uns knapp im Hinspiel, hatte bis dahin auch alle Spiele gewonnen – sogar mit einer besseren Tordifferenz. Wir mussten uns also mit einem starken Gegner auseinandersetzen.
Der
Druck auf alle Mädchen war hoch, das zeigte sich auch in den ersten Spielminuten deutlich. Beide Mannschaften gaben sich in der ersten Halbzeit nichts. Im Angriff nutzten wir unsere Chancen nicht genug, die Gegner aber zum Glück auch nicht. Es gab viele Ballverluste und Abschluss-Schwächen. Der MTV Schwarmstedt schaffte es, bis zur Halbzeitpause einen kleinen Vorsprung (7:8) zu halten.
Nach
der Halbzeitpause kam die Mannschaft konzentrierter und selbstbewusster aus der Kabine. Sofort gelang es uns, die Gegner auf Abstand zu halten und wir konnten uns endlich absetzen. Alle Kräfte wurden mobilisiert und vor allem in der Abwehr wurde gut gearbeitet. Die Mannschaft kämpfte und arbeitete hart, was mit einem immer höheren Vorsprung belohnt wurde.
Mit
einem Endstand von 21:11 gingen wir als verdienter Sieger vom Platz. Die Mädels waren überglücklich und feierten danach ausgelassen ihren Staffelsieg und ließen auch ihre Mitspielerin hochleben, die an diesem Tag Geburtstag hatte.
Die
mannschaftliche Geschlossenheit hat in diesem Spiel – wie auch in der gesamten Saison – wieder dafür gesorgt diesen entscheidenden Staffelsieg zu gewinnen. Es war der krönende Abschluss einer tollen Saisonleistung und eine super Teamleistung!! Vor allem auch deshalb, weil eine gute Trainingsbeteiligung alle sportlich weitergebracht hat.
Gratulation und ein herzliches Dankeschön an Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern!
© Bild und Text Claudia Hasemann

Handball
Weibliche B-Jugend

Hurra, souveräner Staffelmeister 2016!


Mit
10.0 Punkten und +52 Toren haben wir zwei Spieltage vor Ende der Saison den Staffelmeistertitel 2016 für uns erspielen können.
Als
Vorrundendritter in die Regionsliga Staffel 2 gerutscht, haben wir souverän unsere Spiele erfolgreich absolviert. Kein Spiel verloren, 103 Tore geworfen und nur 51 Tore kassiert. Wir haben mit viel Spaß, einem tollen Teamgeist und guten Leistungen Woche für Woche ein Sieg nach dem anderen mitgenommen. Unsere sehr gute 3:2:1 Deckung und eine sehr gute Torwartin waren in diesem Jahr das Geheimnis unseres Erfolges.
Die Mannschaft hat sich gemeinsam durch die Saison gekämpft, war couragiert und konzentriert, und ist in der Saison immer mehr zu einer Einheit geworden.
Wir
sind zu jedem Spiel mit einer „vollen“ Bank und elterlicher Unterstützung gefahren, ohne die wir die Saison sonst hätten nicht spielen können. An dieser Stelle möchte mich bei allen Eltern bedanken für die zuverlässige Hilfe.
Es
spielten: Lea, Lena, Lisa, Stine, Marie H., Laura, Tabea, Pia, Marie W., Alina, Larissa, Annika, Jana
Herzlichen
Glückwunsch!
Eure Heike Kappertz

Michelle Hasemann und Ronja Fritz bei HVN Erstsichtung
Beide Mädchen fuhren am 19.03.2016 zur Erstsichtung vom Handballverband Niedersachsen (HVN) nach Oyten, wo insgesamt 65 Mädchen antraten. Sie kamen aus Krage, HR Lüneburger Heide, HR Oldenburg, HR Oldenburger Münsterland, HR Friesland/Wittmund/Wilhelmshaven und Bremer Handball Verband. Es ging darum, ihr Handballkönnen unter Beweis zu stellen. Sie mussten mehrere Spiele absolvieren und sich sportmotorischen Tests und Turnen unterziehen.
Am
Ende wurden dann 13 Mädchen ausgewählt, die in den Landeskader kamen. Vom TuS Hohnstorf/Elbe hat Michelle es geschafft, ins Landeskader zu kommen, super!!!
Michelle
spielt schon seit einigen Jahren hier Handball und Ronja kam von der HSG Elbmarsch im Jahr 2015 zu uns. Beide Mädchen fingen vor drei Jahren ein zusätzliches Training in Lüneburg unter der Leitung von Trainer Michael Westphal an. Von dort ging die Reise für beide weiter nach Hollenstedt zum Trainer Lars Dammann. Heute werden sie betreut von Lars Dammann in Hollenstedt und hier im TuS Hohnstorf von Trainer Frank Eschke. Für Michelle geht die Reise jetzt weiter zum Landesstützpunkt, mal sehen wie weit es geht!
Mädels,
wir sind mächtig stolz auf Euch und macht weiter so,
die Handballabteilung!

©
  C. Hasemann
 

Minihandballer-Faschingsturnier bei HSG Elbmarsch
Die HSG Elbmarsch hatte zum Faschingsturnier für Minihandballmannschaften eingeladen. Und auch die jüngsten Hohnstorfer Handballer wollten mit zwei Mannschaften teilnehmen. Doch wie sollten wir uns verkleiden? Die Antwort lag ganz nah:
Die
Deutsche Nationalmannschaft wurde gerade erst Handball Europameister. Warum also nicht als Handball Europameister? Als Handball Europameister 2034.
Ein
Sponsor, der die Kosten für die T-Shirts übernahm, wurde gefunden (Dankeschön!). Das Handballspielen in diesem tollen Outfit machte gleich doppelt Spaß und lässt auf die „Europameisterschaft 2034“ hoffen (man muss ja Ziele haben ;-).
Gleich weiter mit dem „Faschingfeiern“ ging es für die Minis in der Trainingsstunde am Rosenmontag.
Eine Polonaise über verschiedene Hindernisse, Stopptanzen, verschiedene Luftballonstaffeln und diverse Aktionen mit dem „Fallschirm“ wurden von den anwesenden Cowboys, Indianern, Prinzessinnen etc. mit Bravour gemeistert. Zum Abschluss der „anstrengenden Trainingsstunde“ wechselte man auf die Galerie. Hier hatten die Eltern schon eine lange Tafel mit den verschiedensten Leckereien (Kuchen, Getränke, Süßigkeiten, Käse-Igel, Muffins, Laugengebäck etc.) aufgebaut (Dankeschön!) und die kleine Faschingsfeier fand hier ihren gemütlichen Ausklang.
Christine Darm
 

Spiel- und Spaßabend der Handball C-Jugend

„Die Halle mal ganz für uns alleine!" –
das war der Wunsch der C-Mädels und Jungs. Das haben wir natürlich gerne umgesetzt und am Samstag, 5.12.15 die Halle von 19-22 Uhr mit Leben gefüllt.
Mal ohne Trainer oder deren Übungen, durfte nach Herzenslust gespielt werden. Und wofür entschieden sich die Handballer als erstes? Fürs Handballspielen natürlich! Gemischte Mannschaften versprachen viel Spaß und so hat keiner mehr nachgefragt, wer zum Schluss überhaupt gewonnen hat. Nach einer kleinen Stärkung am Büfett ging es weiter mit Brennball oder anderen Laufspielen.
Nach drei Stunden voller Spaß, mit Musik und Spielen nach ausschließlichen Wünschen der Kinder, fielen wir alle k.o. ins Bett. „Können wir dies das nächstes Wochenende wieder machen?" zeigte, dass der Abend gut bei allen angekommen war.
Wiebke Wolf

1. SPARDA Sportiv Cup der Hohnstorfer HANDBALLMINIS
„Das hat richtig viel Spaß gemacht“, so klang die einhellige Meinung der Handballminis, die am 27. Juni 2015 in der Hohnstorfer Sporthalle am ersten Minihandballturnier der Handballabteilung des TuS Hohnstorf teilnahmen. An dem von Heike Kappertz, Claudia Hasemann und Christine Darm organisierten Turnier, dem 1. SPARDA Sportiv Cup, beteiligten sich neben drei Hohnstorfer Minimannschaften auch die Nachwuchs-Teams des TSV Bardowick, der HSG Elbmarsch sowie des MTV Ashausen/Gehrden. Nach einem gemeinsamen“ Aufwärmen“ zeigten die Kinder ihren zahlreichen „Fans“ (Eltern, Geschwister, Omas und Opas und Freunden) bei den „Jeder gegen Jeden“ Handballspielen wie gut sie schon mit dem Ball umgehen können. Und an sechs verschiedenen Spielstationen, die zwischen den Turnier-Spielen durchlaufen werden mussten, war Geschicklichkeit, Koordination und Mut gefragt.
Mit
viel Energie nahmen alle Minihandballer die gestellten Herausforderungen an und waren mit Spaß und Freude bei der Sache. Bemerkenswert, dass sich jedes Team bei den verschiedenen Spielstationen über einen 1. Platz freuen konnte ;-) So erhielten alle Beteiligten bei der abschließenden Siegerehrung eine Goldmedaille, Siegerurkunden sowie eine von der SPARDA-BANK gesponserte „Geschenketasche“.
Am
Ende des Turniers gab es dann noch eine Überraschung für Heike Kappertz. Da Heike das Minitrainerteam aus zeitlichen Gründen leider verlässt (Schade, liebe Heike!!) hatten die Hohnstorfer Kinder für Sie ein kleines Abschiedsgeschenk vorbereitet. Neben einer Mappe mit selbstgemalten Bildern überreichte ihr jedes Kind eine Rose und zu guter Letzt durfte Heike noch einmal den Hohnstorfer Schlachtruf der Handballminis anstimmen!!!
Ein
herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Helfer, insbesondere an die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend und der Damenmannschaft sowie an die Eltern der Hohnstorfer Minis, die mit dem Verkauf von selbst gebackenen Muffins, Kuchen, Waffeln, Würstchen usw. unser Minispielfest unterstützt und beim Auf- und Abbau geholfen haben.
Es
war eine tolle Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat, sodass im nächsten Jahr sicherlich der 2. SPARDA-Sportiv Cup für Minihandballer in Hohnstorf stattfinden wird!
Text: Christine Darm

Bilderschau ...

21.06.2015 - Beach-Handballturnier in Stove
Viel Kraft in den Beinen war gefragt, als fünf Jugendmannschaften am letzten Samstag nach Stove zum Beach-Handballturnier gestartet sind. Gestartet wurde auf vier Spielfeldern, und als die Elbe mehr Strand frei gegeben hatte, konnte auch ein fünfter Platz als Spielfeld genutzt werden. Bei Sonne und reichlich Wind vor dem Elbdeich feuerten sich die Mannschaften gegenseitig kräftig an. Der TuS Hohnstorf war überall zu sehen – nicht nur, weil wir mit so vielen Mannschaften gestartet sind: Denn anhand der froschgrünen „Tour de Marsch T-Shirts“, die wir freundlicherweise von der Samtgemeinde Scharnebeck geschenkt bekommen hatten, hat man schon von Weitem erkannt, wo die Hohnstorfer Handballkids aktiv sind.
Zwischen den Spielen wurde an der Elbe geplanscht, auf der Decke gechillt oder am Rande weiter fleißig mit dem Ball gespielt oder auch der ein oder andere Trainer geärgert ;-).
Alle waren sich einig: Das war wieder ein toller Tag, vor allem, weil (fast) alle Jugendmannschaften mit dabei waren! Und wie man heraus hören konnte, ging es an diesem Tag etwas früher als sonst ins Bett. Kein Wunder bei dieser Leistung, die die Kids dort vollbracht haben!

Wiebke Wolf
Bilder...
Wenn's um die Jugend im TuS geht:
https://www.facebook.com/TuSHohnstorfJugendsport

Sparda-Bank Hamburg eG unterstützt weibl. Handball-C-Jugend
Über eine großzügige Spende für die C-Jugend-Handballerinnen des TuS Hohnstorf/Elbe konnte sich jüngst der Förderverein Jugendhandball in Hohnstorf/Elbe e.V. freuen.

Bild von l.: Kay Peters (Handball), Michael Kayser (Sparda), r.: Co-Trainer Frank Eschke 
Auf Initiative der Eltern einer Spielerin wurde der Kontakt zur Lüneburger Filiale der Sparda-Bank Hamburg eG geknüpft. Das im nachfolgenden Gespräch vorgestellte Konzept zur Unterstützung der Handballabteilung überzeugte – die Verantwortlichen der Sparda-Bank entschieden sich dafür, Hohnstorfs Nachwuchssportler mit einem kompletten Trikotsatz zu unterstützen. Die Freude über diese Zusage war bei den Spielerinnen und den Mannschaftsverantwortlichen entsprechend groß. Ab sofort geht die Mannschaft mit dem Sparda-Bank- sowie Sparda Sportiv-Logo auf Torejagd.
Beim offiziellen Übergabetermin des neuen sportlichen Outfits bzw. der Übergabe eines "symbolischen Spendenschecks" in der Hohnstorfer Sporthalle konnte sich das Team persönlich bei Herrn Kayser, Filialleiter in Lüneburg, für das Engagement und die Unterstützung bedanken.
Die Genossenschaftsbank bietet für ihre Mitglieder und Kunden seit Mitte 2013 spezielle Mitgliedschaften an, die die persönlichen Lebensweisen und Vorlieben mit attraktiven Angeboten und Mehrwerten unterstützt.  So richtet sich Sparda Sportiv an alle Sportbegeisterten, die einen Partner suchen, der sie fördert und unterstützt.

Unsere Damen sind Meister in der Regionsklasse 1 F HL/OH!
Das Spiel am Samstag, 2.5.15, war entscheidend – nur ein Punkt trennte die Damen von Bardowick – dem Tabellenzweiten. Das Spiel in Clenze musste also gewonnen werden!
Nach zweiwöchiger Vorbereitung auf dieses Spiel, reisten wir mit zahlreichen Fans in einem Reisebus in Clenze an. Diverse Trommeln und Rasseln waren mit an Bord!
Die Stimmung war schon auf der Hinreise sehr ausgelassen, alle waren gut gelaunt und die Verpflegung an Bord war erstklassig!

Anpfiff! Nervösität machte sich breit. Die Mannschaft von Bardowick war ebenfalls vor Ort und feuerte Clenze an. Doch unsere Fans peitschten die Mannschaft nach schweren Anfangsminuten mit Getöse in die Führung!
Zur Halbzeit führten wir mit 5 Toren. Diese Führung gaben wir auch nicht mehr ab. Die Mannschaft zeigte auch im letzten Spiel Teamgeist, Kampfgeist und Siegeswillen. Nach 60 Minuten stand es 20:15 für uns. Die Party konnte steigen. Alle waren sichtlich erleichtert. Endlich geschafft! MEISTER!!!

Wir beenden die Saison mit 37:3 Punkten und 504:280 Toren. Dies ist eine beindruckende Tordifferenz von 224 Toren. Wir hoffen natürlich auch in der nächsten Saison weiterhin auf die überragende Unterstützung unserer Fans.
Die Damenmannschaft bedankt sich bei allen, die diese erfolgreiche Saison erst ermöglicht haben:
- dem Tus Hohnstorf / Elbe
- unserem Sponsor Baugeschäft Tillmann
- dem Vorstand der Handballabteilung
- und vor allem der weiblichen A-Jugend
- und den Fans

Wir sehen uns in der nächsten Saison in unserer Halle - dann in der Regionsliga F Nord.
Text: Niels Beusch, Fotos: Wiebke Wolf

Mehr Bilder ...

Handballdamen verteidigen Tabellenführung

Am Sonntag, 15.3.15 trafen die Damen des TuS Hohnstorf auf Bardowick. Es ging um viel: Den ersten Tabellenplatz in der Regionsklasse 1 und somit um einen großen Schritt in Richtung Aufstieg!
Bardowick konnte 31:3 Punkte (Tabellenplatz 2) vorweisen und Hohnstorf (mit 32:2 Punkten) den ersten Tabellenplatz. Diese Ausgangsbasis versprach einen heißen Kampf um jeden Ball, um jedes Tor und um jeden Zentimeter Hallenboden. Beide Mannschaften rührten die Werbetrommel, um so viele Fans wie möglich in die Bardenhalle nach Bardowick zu bekommen. Von den insgesamt etwa 200 Fans unterstützten fast 100 Fans aus Hohnstorf laut- und trommelstark die Damen. Das Spiel blieb ausgeglichen, zur Halbzeit lagen wir knapp vorn. Die Spannung stieg ins Unermessliche als Bardowick es schaffte eine 2-Tore-Führung herausspielen.
Die Hohnstorfer Mädels rissen sich noch einmal zusammen und zeigten Kampfgeist. Und dann kam die 59 Minute: Siebenmeter für Hohnstorf – der glanzvoll versenkt wurde. Damit führten wir mit 14:13. Bardowick hatte noch 30 Sekunden Zeit den Ausgleich zu erzielen. Die TuS Fans feuerten die Mannschaft ohrenbetäubend an. Die Bardowicker scheiterten immer wieder an der überragenden Torhüterin des TuS. Es waren noch 10 Sekunden zu spielen und zwei Siebenmeter wurden von ihr gehalten – aber den dann abgeprallten Ball versenken die Bardowickerinnen, so dass es zum Abpfiff 14:14 stand. Ein gerechtes Unentschieden. Aber für uns reichte es, die Tabellenführung zu verteidigen. Nun müssen wir nur noch die letzten Spiele gewinnen und dann naht die Meisterschaft und der Aufstieg!
Noch mal ein großes Dankeschön an alle Fans, die uns so tatkräftig angefeuert haben! Euer Anfeuern hilft uns alles zu geben! Wir hoffen, wir sehen uns bei den nächsten Spielen wieder!!
Eure Damenmannschaft des TuS  Hohnstorf. 


Nächstes Spiel:
02. Mai 2015 – 17:30 Uhr Clenze – TuS Hohnstorf in Clenze

Niels Beusch

Mädchenhandball 2015 an der Grundschule Hohnstorf
Unter dem Motto
  
"Du musst flink sein, wie ein Wiesel, stark wie ein Bär,
   schlau wie ein Fuchs, mutig wie ein Löwe, geschickt wie ein
   Eichhörnchen, springen wie ein Tiger..."

fand das erste Mal der Handballtag für Mädchen in Kooperation des TuS Hohnstorf, des HVN und der Grundschule Hohnstorf statt. Etwa 45 Mädchen aus der 1.-4.Klasse waren mit Freude und Eifer dabei, den Handballsport für sich kennenzulernen.


Wir haben gemeinsame Spiele gemacht, aber auch individuelle und koordinative Fähigkeiten geschult und hatten dabei sehr viel Spaß zusammen.
Es war sehr interessant zu sehen, wie "alte Hasen" und "Neulinge" gemeinsam und ohne Probleme diesen tollen Sport erlernen können.
Wir hoffen natürlich, dass wir durch diesen Tag vielleicht noch ein paar mehr Mädchen für den Handballsport begeistern konnten. Wir freuen uns schon über neue Gesichter in unseren Mannschaften.
Es war ein Toller Tag für uns.
Vielen Dank an die „ Mädels“ und die Grundschule Hohnstorf.
Eure Heike Kappertz und Daniela Silva

TuS-Handballer: Staffelsieger 2014 der Region Nord

Die männliche Jugend B des TuS Hohnstorf/Elbe erreicht mit 32:4 Punkten den Staffelsieg in der Regionsliga Nord.
Mit einem kleinen Kader als Außenseiter in die Saison gestartet, konnten sich die Jugendhandballer gegenüber der starken Konkurrenz in der Staffel durchsetzen. Mit taktischer Disziplin, tollen Torwartparaden und ungebrochenem Siegeswillen gelang es immer wieder bereits verloren geglaubte Spiele zu drehen und siegreich zu beenden. Am Sonntag wurde die Mannschaft im Beisein des 1. TuS-Vorsitzenden Dirk Lindemann von der stellvertretenden Staffelleiterin der Handball-Region Lüneburger-Heide e.V. Inka Clasen für ihre großartigen Leistungen mit einer Medaille ausgezeichnet.
Zur Mannschaft gehören (vorn v. l.) Ole Heine, Bjarne Thiele, Dylan Klutta, Mikka Stremme, Mika Haberlandt, Eric Wegener, (hinten v. l.) Trainer Roland Molter, Jan-Eric Molter, Nils Arfert, Johann Müller, Julius Beyer, Till-Henrik Harms, Davin Eilmann und Betreuer Stefan Gralla. Es fehlt auf dem Bild Frederik Bechly. 

Roland Molter, Bild Rainer Goeritz

HSV Handballcamp (07. – 09. November 2014)
Die Aufgabe: Aufstellen nach Schuhgröße
„Das waren tolle drei Tage“, da waren sich alle einig. Zum Abschluss der Herbstferien bot die Handballabteilung des TuS Hohnstorf, mit Unterstützung des Fördervereins, den Handballern der C- und B-Jugend wieder eine besondere Aktion an. Zum zweiten Mal nach 2013 war der HSV mit drei Trainern vor Ort, um die Kinder bei der Entwicklung ihrer Spielfähigkeit, Verbesserung der individuellen Fähigkeiten, aber auch athletischen Leistungsfähigkeit zu fördern. So stand neben dem technischen Training auch eine Menge Konditionstraining an, das die Kinder mit Bravour gemeistert haben! Vor allem die Spiele zu Beginn des Camps, die Förderung der Teamfähigkeit, trugen dazu bei, dass sich während der drei Tage alle gegenseitig toll unterstützt haben.
„Spielerisch haben vor allem die Jungs im Vergleich zum letzten Jahr enorm dazugelernt“, sagte Gunnar Sadewater, Leiter des Nachwuchsbereichs. Rosario Cassara, Nachwuchstrainer beim HSV und mittlerweile Athletiktrainer der Bundesliga-Mannschaft sowie Felix Mehrkens (U23-Spieler), hatten nur lobende Worte für die Kinder, die täglich von 9.30 – 16.00 Uhr im Dauereinsatz waren. Vorgesehene Mittagspausen wurden von den Kindern nur kurz wahrgenommen. Nach dem Essen hörte man schon gleich wieder die ersten Bälle in der Halle prellen.
Und natürlich stand wieder ein ganz besonderer Besuch an: HSV-Profi Stefan Schröder kam den Hohnstorfer Nachwuchs besuchen und hat das Trainerteam bei den Übungen unterstützt. Danach stand fleißig Autogramme schreiben auf dem Programm und in netter Runde konnten die Jungs und Mädchen ihre dringenden Fragen loswerden. Im Gepäck hatten die Trainer vom HSV neben tollen Trikots eine Freikarte zum HSV Spiel gegen Flensburg-Handewitt sowie einige Preise für die Sieger der verschiedenen Wettkampfübungen.
Wenn die Gruppe im Mai zum Bundesliga-Spiel des HSV wieder einen Bus chartert, erwartet die Kinder noch eine weitere tolle Überraschung, die Gunnar Sadewater den fleißigen Helfern von der Handballabteilung bereits verraten hat – die Kinder müssen allerdings noch etwas auf die Verkündung warten!
Am Sonntag waren rückblickend nicht nur die Kinder und Eltern von der Aktion begeistert. „Uns als Trainerteam, hat es wie immer riesig viel Spaß gemacht. Die Betreuung, Organisation, alles hat wunderbar geklappt – mehr geht wirklich nicht! Die Tage mit den Kids waren wunderbar, wir konnten viel umsetzen, die Kids haben viel mitgenommen – Trainerherz, was willst Du mehr?“ bedankte sich Gunnar Sadewater noch beim Organisationsteam.
Text: Wiebke Wolf, Fotos: Gudrun Goeritz

Bild oben größer ...
Kleine Bilderserie ...

Aufruf zum Heimspiel der Handball-Damenmannschaft

Am Samstag, den 27.9.2014, hat die Damenmannschaft vom Handball das erste Heimspiel in der Saison. Um 16:00 Uhr trifft das Team auf den MTV Dannenberg in der Sporthalle am Elbdeich. Die Damenmannschaft präsentiert sich zum Auftakt der Saison in einem neuen Trikotsatz, welcher von dem Baugeschäft Tillmann gesponsert wurde. Mit neuen Trikots und Motivation startet die Mannschaft in die neue Saison und hat bereits einen Auswärtssieg geholt! Damit das Spiel am Samstag sich auch für Hohnstorf entscheidet, hoffen wir auf reichlich Unterstützung! Wir freuen uns auf viele Fans, die Lust auf Handball und gute Stimmung haben!
Alena Attermeyer, Bild Rainer Goeritz

 

 

D-Handballerinnen werden „Vize-Regionsmeister“

Eine super Leistung erzielte die Mannschaft der weiblichen D-Jugend der TuS-Handballabteilung in der Punktspielserie 2013/14. In der Regionsoberliga Ost konnte das Team (Mädchen der Jahrgänge 2001/2002) alle Gegner besiegen und in 18 Spielen 36:0 Punkte und sagenhafte 381:106 Tore für sich verbuchen. Mit dieser eindrucksvollen Bilanz trat der frischgebackene Kreismeister Ost (TuS) am vergangenen Sonntag bei den von der HSG Seevetal (Staffelsieger Region Mitte) ausgerichteten Regionsmeisterschaften der Handballregion Lüneburger Heide in der Realschulsporthalle in Meckelfeld an. Dritte Mannschaft im Bunde war das Team der SV Garßen/Celle 1, die sich die Kreismeisterschaft Süd sichern konnten.
Im ersten Spiel mussten sich die Hohnstorfer Mädchen gegen die Mannschaft des Ausrichters beweisen. Da  zum Spielbeginn leider kein Schiedsrichter erschien, einigten sich die teilnehmenden Mannschaften auf einen Schiedsrichter des Ausrichters, welcher diese Aufgabe für das gesamte Turnier übernahm.
Nach einer für die Seevetalerinnen fast einseitig verlaufenen 1. Halbzeit, in welcher die Hohnstorfer Spielerinnen lediglich drei Tore erzielten (Halbzeit: 3:8), kämpften sich die TuS-Mädchen im zweiten Abschnitt bis auf zwei Tore an die HSG heran, konnten die 8:17 Niederlage gegen den späteren Regionsmeister jedoch nicht verhindern.
Etwas enttäuscht ging es nach einer kurzen Pause in die zweite Begegnung gegen die Mädels der SV Garßen/Celle 1.
Und das sollte das absolut spannendste Turnierspiel werden! Beide Mannschaften lieferten sich von Anfang an einen echten Schlagabtausch, was auch die knappe Halbzeitführung mit 9:8 Toren für das Celler Team belegt. Im zweiten Abschnitt nichts Neues – keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Spannung pur – doch in den letzten drei Minuten zeigten die TuS-Mädchen ihren unbedingten Siegeswillen und erzielten drei Tore in Folge zum 13:16 Sieg für Hohnstorf. Da die Celler Mädchen im letzten Spiel auch der HSG Seevetal unterlagen, stand fest:
Wir sind „Vize-Regionsmeister“ -  Glückwunsch Mädels!!!
Zum erfolgreichen Team gehören: Manuela Schierwater, Lena-Katharina Brosseit, Lynn-Marit Molter, Gina Heil, Michelle Hasemann, Paula Gläser, Katharina Januszewski, Birka Dittmer, Kira Sommer, Lea-Michelle Vohs, Sarah Lühmann, Lara Hildebrandt, Ronja Pries und Emmi Kalwa.
Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an Betreuerin Sabine Gläser und Co-Trainerin Katrin Wegener. (cd, Bild Piter Wichers)
 

Handball: Verfolgerduell in Hohnstorf mit neuen Trikots
Die Handball-Herren konnten am Sonntag (16.02.2014) das Spiel gegen die SG Adendorf/Scharnebeck II mit neuen Trikots bestreiten, welche gemeinschaftlich von der Sparkasse Lüneburg (auf dem Foto vertreten durch Frau Stern von der Filiale in Hohnstorf), einem Tankstellenbetreiber (Total) und der Hanse-Merkur-Versicherungsgruppe (hier verantwortlich: Sandra Fischer) gesponsert wurden. An alle Sponsoren: Vielen Dank für Ihr Engagement!
Das zeitweise sehr hart geführte Spiel konnten unsere Mannen zum Schluss doch recht deutlich mit 30:17 für sich entscheiden und somit den Abstand zum Tabellennachbarn bis auf zwei Punkte verkürzen. Die Stimmung unter den Zuschauern in der Sporthalle war dementsprechend sehr ausgelassen und die Mannschaft wurde nach dem Schlusspfiff ordentlich gefeiert.
Bilder vom Spiel (für PC) ...  (Piter Wichers)

Hoffen wir, dass die neuen Trikots unsere Mannen soweit beflügeln, dass aus den restlichen vier Spielen noch die maximale Punktausbeute geholt werden kann, um die Saison vielleicht noch als Dritte abzuschließen.
Text: Kay Peters (stellv. Abteilungsleiter), Foto: Piter Wichers

HSV Hamburg Handballcamp vom 02. bis 04.08.2013 beim TuS Hohnstorf/Elbe - Bilderserie ...

Sonntag, 04. August 2013, 13:46 Uhr. In der Hohnstorfer Sporthalle herrschen gefühlte 30 Grad. Doch 34 Jungen und Mädchen der Handball-Abteilung des TuS Hohnstorf/Elbe könnten sich an diesem heißen Sommertag keinen schöneren Ort vorstellen. Zweieinhalb Tage haben sie hier bereits trainiert, geschwitzt und gelernt. Stets unter Anleitung dreier ganz besonderer Trainer: Gunnar Sadewater, Rosario Cassaro und Felix Mehrkens – allesamt Vertreter der Jugendabteilung des Bundesliga-Clubs und amtierenden Champions-League-Siegers HSV Hamburg. Doch am dritten Tag des Hohnstorfer Handball-Camps stehen nicht mehr die Tricks und Tipps der Hamburger Coaches im Fokus, sondern vor allem der Besuch eines ganz besonderen Gastes: HSV-Profi Stefan Schröder. Der 32-Jährige ist extra aus Elmshorn angereist, um das Hamburger Trainerteam zu verstärken, Autogramme zu geben und die wichtigsten Fragen des Hohnstorfer Handballnachwuchses zu beantworten. Und Fragen hatten die Jungen und Mädchen selbstverständlich en masse: Was sein schönstes Handballerlebnis gewesen sei, lautete eine: „Gute Frage“, sagt Schröder, „es gab natürlich viele schöne Momente, aber immer in Erinnerung wird mir der erste Pokalsieg bleiben, den ich gemeinsam mit der SG Flensburg-Handewitt errungen habe.“ Gerade einmal 19 Jahre alt war „Schrödi“, wie die Fans ihn rufen, damals. „Das ist natürlich etwas Einzigartiges, das vergisst man nie“, sagt er und lächelt spitzbübisch.

13 Jahre später gilt Schröder noch immer als einer der Besten auf seiner Position Rechtsaußen. Beim HSV ist der ehemalige Nationalspieler und Weltmeister von 2007 längst zum Publikumsliebling avanciert. Und auch in Hohnstorf hat Schröder nun ein paar treue Fans mehr.

Ob er denn nicht Werbung für die Handballabteilung des TuS machen wolle, fragt eines der Kinder. Eine Idee, die sicherlich auch Christine und Rüdiger Darm, den Initiatoren des Hohnstorfer Handball-Camps, gefallen hätte. Doch dieses Angebot muss Schröder leider ausschlangen. Stattdessen gibt der dreifache Familienvater fleißig Autogramme (Bild oben!) und posiert geduldig für die zahlreichen Kameras, die auf ihn gerichtet sind. Der Hohnstorfer Handballnachwuchs ist begeistert von dem pfeilschnellen HSV-Profi – zumal er am Ende des Trainings sogar noch zusammen mit den Jungen und Mädchen spielt und ein wenig von seinem Handballkönnen preisgibt. Es ist der perfekte Abschluss eines hervorragenden Events, das der TuS Hohnstorf gemeinsam mit der Jugendabteilung des HSV Hamburg auf die Beine gestellt hat: „Wir sind begeistert  von der Veranstaltung“, sagt Hamburgs A-Jugendtrainer Cassaro, der vor allem die Mädchen des TuS Hohnstorf lobt: „Sie spielen etwas länger als die Jungen Handball, das merkt man. Aber alle Kinder haben richtig gut mitgemacht. Ich denke, das Handball-Camp in Hohnstorf könnte zu einer dauerhaften Einrichtung werden.“

Ob auch HSV-Star Stefan Schröder dann wieder mit von der Partie ist – möglich wäre es. Am Ende des dritten und finalen Trainingstags gibt er den Jungen und Mädchen noch einen wichtigen Rat mit auf den Weg. Und wie immer, wenn der gebürtige Schweriner spricht, ist es mucksmäuschenstill um ihn herum: „Jeder träumt irgendwann einmal davon, später in der ersten oder zweiten Bundesliga zu spielen. Aber das Wichtigste ist, dass Ihr den Spaß am Handball nicht verliert.“ Es gebe immer Höhen und Tiefen im Sport. „Doch wenn Ihr weiter an Euch arbeitet, könnt Ihr viel erreichen“, so der Handball-Star. Den besten Beweis haben die Kinder des TuS Hohnstorf hautnah erleben dürfen.
(Text: Rüdiger Darm, Bild oben: Rainer Goeritz)
Bilderserie mit Fotos von Rainer Goeritz ...

14.04.2013  -  Medaillen für die Handball-Mädels: Vize-Bezirksmeister 

Nachdem die Kreismeisterschaft souverän unter Dach und Fach gebracht wurde, standen nun endlich die Spiele um die Bezirksmeisterschaft an. Hier konnten die Hohnstorfer Handballerinnnen in einem spannenden Aufeinandertreffen mit dem Staffelsieger der Region Nord, dem MTV Soltau, am Ende mit einem Tor Vorsprung (16:15 Toren) als Sieger vom Feld gehen. Das mit nur einer kurzen Pause folgende Spiel gegen die HSG Heidmark, Staffelsieger der Region Süd konnte dann aber trotz aller Anstrengungen nicht gewonnen werden. Dafür war die HSG an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft. Da auch der MTV Soltau der HSG Heidmark unterlegen war, beenden die Hohnstorfer Handballerinnen ihre tolle Saison 2012/2013 schlussendlich mit dem Erreichen der "Vize-Bezirksmeisterschaft" - herzlichen Glückwunsch Mädels!!!!
(Bild Christine Darm)

 06.04.2013  -  B-Mädels sind Regionsmeister Lüneburger Heide 2013

Am 6. April war es soweit, die B-Mädels fuhren in einem Bus - gemeinsam mit etlichen Fans - zur Regionsmeisterschaft (Bezirksmeisterschaft) nach Neu Wulmstorf. Bis auf Hannah, die leider krank war, konnten alle teilnehmen.

Der erste Gegner war das Team aus Neu Wulmstorf, Staffelsieger der Staffel Nord. Beide Mannschaften begannen nervös, doch hatten unsere Mädels die Nervosität schneller im Griff und führten zur Halbzeit verdient mit 5:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich einige Konzentrationsfehler ein und die Neu-Wulmstorferinnen holten Tor um Tor auf, sodass es noch einmal richtig eng wurde.
(Text: Inka Clasen)
Weiterlesen ...   Bilderserie ...
 

 03.03.2013 - "Super Handball-Mädels" im Aufwärtstrend - Kreismeister

Zum ersten Mal seit der Neugründung der Handballabteilung im Jahr 2006 gibt es gleich zwei Meistermannschaften zu feiern. Sowohl die weibliche E-Jugend (Bild oben), als auch die weibliche B-Jugend (Bild unten) waren in dieser Saison von ihren Konkurrentinnen um die Kreismeisterschaft nicht zu schlagen und belegen nach Ablauf der Spiele unangefochten den ersten Tabellenplatz in ihren jeweiligen Staffeln. Die weibliche E-Jugend hat in ihren 16 Saisonspielen 32:0 Punkte eingefahren und weist eine Torbilanz von 304 : 112 Toren auf. Ebenso unbesiegt blieben die Mädels der B-Jugend, die aus 12 Spielen 24:0 Punkte und ein Torverhältnis von 294:124 Toren erzielten. Eine wirklich tolle Leistung der beiden Mannschaften, die mit diesen Erfolgen selbstbewusst an den noch auszuspielenden Regionsmeisterschaften (Bezirksmeisterschaften) teilnehmen sollten.

Wer die Mannschaften bei dieser spannenden Herausforderung  als "Fan" unterstützen möchte, kann dies zumindest bei der weiblichen E-Jugend in die Tat umsetzen, da Hohnstorf von der Handballregion Lüneburger Heide mit der Durchführung der Regionsmeisterschaften beauftragt wurde. Termin: 14. April 2013. Gegner der weiblichen E-Jugend werden dann so renommierte Handballvereine wie der MTV Soltau und die HSG Heidmark sein. (Foto: Handball)

 14.01.2013  -  Handball-Event "TuS-Herren ./. HSV-A-Jugend"

14.01.13 Stimmung wie in der O2 World beim Testspiel der A-Jugend in Hohnstorf/Elbe. Das haben die Spieler der A-Jugend noch nicht oft erlebt: beim Freundschaftsspiel in Hohnstorf/Elbe wurde den Jungs eine Show geboten, wie sie sonst eher bei den Profis üblich ist.
Die Halle am Elbdeich war mit 500 Zuschauern restlos ausverkauft. Sie machten allerdings Lärm wie 2.000 Zuschauer. Die Stimmung war schon beim Aufwärmen vor dem Spiel sensationell, aber als das Licht ausging und die Lasershow startete wurde der Applaus ohrenbetäubend ...

Bericht von der HSV-Handball-Website
weiterlesen ...
Texte von Babsi Giera und Gaby Kruse
im Hohnstorf-Forum hier ...
Bilder ansehen ...

 02.12.2012  -  TuS-E-Jugend läuft auf beim HSV Handball in der O2 World Arena

Vor 9.000 Zuschauern standen insgesamt 23 Hohnstorfer E-Jugend-Handballerinnen und Handballer am Sonntag (02.12.2012) in der 'O2 World Arena Hamburg' im Mittelpunkt. Beim Heimspiel der HSV Bundesliga-Handballer gegen die Mannschaft der HBW Balingen/Weilstetten durften sie die Rolle der "Einlaufkinder" übernehmen.

Wo sich sonst Weltstars präsentieren, forderten unsere Nachwuchshandballer, unterstützt durch das HSV-Maskottchen "Horny", lautstark die HSV-Profis zum "Einlaufen und Abklatschen" auf, währenddessen auf dem Lichtlaufband der O2 World der Vereinsname "TuS Hohnstorf/Elbe" in großen leuchtenden Buchstaben erschien.

Begeistert von den Eindrücken zeigten sich nicht nur die "Einlaufkinder", sondern auch die fast 100 Personen umfassende Anhängerschaft der Hohnstorfer Handballer. Übrigens gewann der HSV das Spiel gegen Balingen/Weilstetten sehr deutlich mit 32:19 Toren.
Weitere Bilder von Thorsten Soetbeer hier ...