Theater:   Jedes Johr hebbt wi dat ...        Stand 27.03.08

Abteilungsleiterin
Martina Plaumann (Hohnstorf)
Tel. (04139) 6184

2007: "De Strohmann" von Rudolf Reiner

"Theatergruppe 77" nannten sich die zehn Theaterbegeisterten, die sich 1977 in Hohnstorf/Elbe zusammen fanden, um Theater zu spielen. Nach einfachen Sketchen, die auf dem 1. Hohnstorfer Dorffest zum Besten gegeben wurden, gab es das erste richtige Theaterstück zum 75-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Hohnstorf mit dem Zweiakter "Um Hart und Ehr bi de Füerwehr". Und die Freude am Theaterspielen, übertrug sich sehr schnell auch auf die Zuschauer.

Ab und an machte das Elbehochwasser zu schaffen. 1988 konnten die Zuschauer die H.-O.-Halle, die vor dem Deich liegt, nur noch über Stege verlassen, weil unbemerkt während der Premiere das Wasser gestiegen war.

Die Regie hat nach Thomas Frede, Christoph Lempert, Kalli Maschmann und Martina Plaumann (r.) inzwischen der "Theaterprofi" Wolfgang Schulz (l.).

Acht aktive Mitglieder freuen sich jedes Jahr auf den Beginn der Saison, denn das Theaterspielen in Hohnstorf ist eine aufregende Sache: Alle machen vor und hinter der Bühne alles selbst und jeder darf mitreden. Jede Requisite, jedes Kleidungsstück wird von zu Hause oder vom Sperrmüll mitgebracht. Nachdem die Gruppe die H.-O.-Halle renoviert hat, hoffen die Spieler, dass sie ihnen noch lange zur Verfügung stehen wird.

Hinter den Kulissen
 

2007: "De Strohmann" von Rudolf Reiner

Ansprechpartnerin für Leute, die Spaß haben in diese lustige und harmonische Gruppe einzusteigen, ist Martina Plaumann.
Die Proben sind im Frühjahr montags und mittwochs 19:30 - 22 Uhr in der Henry-Ohltmann-Halle am Eichenwäldchen.

Zurück hier ...